Litzkraftwerk Schruns

Architektur

Mag. Arch. Bruno Spagolla

Bauherr

Montafonerbahn AG

Bahnhofstraße 15a

6780 Schruns

Mitarbeiter

Ing. Herbert Reimann

Planungs- und Bauzeit

1996-1998

Das kleine Kraftwerk liegt im schluchtartigen Taleingang in einer engen Krümmung des Bachbetts. Die Turbinenhalle ist unterirdisch, sichtbar sind Schalt-, Trafo- und Montageräume. Die Technik ist in einem Betonkubus gekapselt. Darüber stülpt sich ein abgeknicktes, gebogenes Schild aus vor-patinierten Kupfertafeln. Zum ca. 200 m entfernten Ortskern von Schruns öffnet sich das Kraftwerk mit einer großen Verglasung, hinter der sich „Technik“ in Form von Lüft-ungsrohren und Kabelsträngen präsentiert. Die gebogene Dachform lässt Assoziationen zum Eigentümer und Betreiber, einer Lokalbahngesellschaft, zu.

Fotos: Bruno Klomfar, Wien

litzwerk ug
litzwerk eg
litzwerk og
litzwerk schnitt

© 2019 Bruno Spagolla Architekt